Frühjahrs-Exkursion, „Natur im Dorf und in der näheren Umgebung“

Was isch den dört Obe??

Treffpunkt war 07:00 beim Schulhaus Stalden. Unser Exkursionsleiter Walti Hohler wartete schon auf uns. 13 Personen machten sich mit unserem Exkursionsleiter Walti Hohler spazierten wir durch unser Dorf.
Vom Schulhaus ging es Richtung Dorfplatz. Hier sahen wir die Mehlschwalben, welche noch in den wenigen künstlichen Nisthilfen herumflogen. Sie suchten Nahrung für ihren Nachwuchs.
Da die Mehlschwalben spät aus ihrem Winterquartier zurückkommen, sind immer wieder die Nester von Haussperlingen besetzt.
Zwischendurch sahen und hörten wir den Hausrotschwanz. Ihn kann man gut beobachten, er sitzt meistens auf dem First eines Daches oder auf einem Kamin. Auch Bachstelzen sahen wir unterwegs.
Am Wendepunkt „Rüti/Räbmatt“ sahen wir den Rotmilan und Bussarde. Wir hörten seinen Ruf, aber wir sahen ihn nicht, den Grünspecht. Auch die Mönchsgrasmücke begleitete uns mit Ihrem Gesang Richtung „Schützehüüsli“.
Hier angekommen erwartete uns Christiane und Rita. Sie haben ein kleines Frühstücksbuffet vorbereitet.
Nach dem kurzweiligen interessanten Spaziergang haben wir das Frühstück verdient.
Herzliche Dank den TeilnehmerInnen, dem Verpflegungsteam und natürlich Walti für die kompetente Leitung unsers Spazierganges.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.